Leitwort zum Gemeindebrief

Liebe Leserinnen und Leser,

als Sie im März vergangenen Jahres Ihren so geschätzten Pastor Hans Lorenzen nach 28 Jahren so liebevoll und herzlich verabschiedeten und in seine Heimat Angeln ziehen liessen, war der Abschiedsschmerz groß. Für viele Gemeindeglieder war Hans Lorenzen ein wunderbarer Lebensbegleiter. Ich erinnere noch gut die rührende Szene, als eine junge Frau mit ihrem Kind auf dem Arm voller Dankbarkeit sagte: „Du hast mich getauft und konfirmiert, Du hast mir Oma und Opa beerdigt, Du hast mich getraut und Du hast mein Kind getauft. Wir kennen ja nur Dich, wir hatten es gut mit Dir, ich danke Dir so sehr dafür.“ Hans Pastor passte so gut nach Hennstedt und war der Inbegriff von zugewandter Kontinuität.

Der Abschied vor einem Jahr war mit der Hoffnung auf eine baldige Nachfolge verbunden – und auf neue Kontinuität. Das ist in diesen Zeiten nicht leicht. Und leider konnte sich für die Kirchengemeinde Hennstedt diese Hoffnung noch nicht erfüllen. Frau Pastorin Almut Loepthien hat eine gute Zeit der Vakanzvertretung gestaltet. Sie wird im Kirchenkreis Dithmarschen bleiben und langfristig in einer Nachbarkirchengemeinde tätig sein, worüber ich sehr froh bin. Auch Pastor Sören Zastrow hat in Hennstedt nur eine absehbare Zeit tätig sein können. Sein Dienst endete Ende Februar, weil sein befristeter Arbeitsvertrag nicht verlängert worden war. Pastorinnen und Pastoren sind ja Beamte oder Angestellte der Nordkirche, nicht der Kirchengemeinde, und über manche Probezeiten und Befristungen wird im Landeskirchenamt in Kiel entschieden. Ich habe dem Kirchengemeinderat diese Entscheidung aus Kiel mitgeteilt, und nun sind wir wieder auf der Suche nach einer Pastorin oder einem Pastor für Henn-stedt. Herrn Zastrow danken wir für seinen – wenn auch kurzen – Dienst. Und wir wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Weg.

Seit dem 1. März sind Pastor Lars Petersen-Schmidt und Pastorin Friederike Ohm die Vakanzvertreter für die Kirchengemeinde Hennstedt, mit je einer halben Stelle. Der Ihnen vertraute Pastor Cahnbley ist weiterhin für Sie da, und das ist auch gut so. Pastorin Loepthien hat sich bereit erklärt, anstehende Konfirmationsfeiern zu begleiten, worüber der Kirchengemeinderat und ich sehr dankbar sind. Wir hoffen, bald eine dauerhafte pastorale Lösung für Hennstedt finden zu können. Wir wollen uns aber in der Suche jetzt nicht aus der Ruhe bringen lassen, so auch die Haltung des Kirchengemeinderates, der kompetent und verlässlich die Geschicke der Kirchengemeinde leitet und mein volles Vertrauen hat.

Ich grüße Sie herzlich, Ihr Propst Dr. Andreas Crystall